Exklusiv: Vortrag
von Prof. Nicolau
auf der Jahrestagung
2016 der EAO

DEUTLICH SICHTBARE NANOSTRUKTUREN AUF DER SLACTIVE OBERFLÄCHE27,28

Roxolid® SLA®
Roxolid® SLActive®

Die vor Kurzem auf der SLActive® Oberfläche entdeckten Nanostrukturen belegen zum ersten Mal, dass sich die Topografie der SLActive® Oberfläche von der von SLA® unterscheidet.

TOP

NANOSTRUKTUREN AUF SLACTIVE® VERGRÖSSERN
DIE OBERFLÄCHE UM MEHR ALS 50 %25

Vergrösserung der Implantatoberfläche:
> 50 % mehr als Roxolid® SLA®

y-Achse: 1 = 100 %

Wie kann die Implantatoberfläche
maximiert werden?

Moderne In-vitro-Untersuchungen zeigen:
Nanostrukturen unterstützen die frühe Osseointegration23,24

VERBESSERTE FIBRINNETZBILDUNG BEI SLACTIVE® MIT NANOSTRUKTUREN23,24

Roxolid® SLActive® Oberfläche
ohne Nanostrukturen**
Roxolid® SLActive® Oberfläche
mit Nanostrukturen

REM-Darstellung der Fibrinnetzbildung auf Roxolid® SLActive® (15 min Inkubation in humanem Vollblut).*

TOP

HÖHERE MINERALISIERUNG DER KNOCHENZELLEN BEI SLACTIVE® MIT NANOSTRUKTUREN23,24

Mineralisierung von humanen Knochenzellen, gemessen nach 28 Tagen auf in Blut inkubierten Oberflächen. Zusammengefasste Ca2+ Konzentrationen am Ende der Kultur als Funktion der Oberfläche.*


* Empa, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt. www.empa.ch
** Experimentelle Oberfläche, um die Auswirkung von Nanostrukturen zu untersuchen

Sofort-
belastung
 

Hohe Vorhersagbarkeit
bei Sofortbelastung

Kompromittierte
Patienten
 

Exzellente Erfolgsraten
bei kompromittierten
Patienten

Verbesserte
Knochen-
regeneration

Deutlich gesteigerte
Knochenneubildung

Der neue Standard für Erfolg.
Klinischer Erfolg, der alle Vorstellungen übertrifft.

In Zusammenarbeit mit führenden internationalen Klinikern hat Straumann die klinische Leistung von SLActive®-Implantaten unter den schwierigsten medizinischen Bedingungen und Behandlungsprotokollen analysiert, um die herausragende Heilungskapazität der SLActive®-Oberfläche aufzuzeigen.

Wir gewinnen kontinuierlich neue Erkenntnisse und Daten. Entdecken Sie, wie die leistungsstarke SLActive®-Oberfläche die Heilungskapazität Ihrer Patienten unterstützt.

 
Implantatüberlebensrate
nach 10 Jahren
bei Sofortbelastung2
 
98,2 %
Überlebensrate
Randomisierte, kontrollierte
multizentrische Studie
(30 Patienten, 39 Implantate)

Erfolgsrate bei Patienten mit
durch Strahlentherapie
Kompromittierter
Knochenqualität beim
Follow-up nach 1 Jahr 3

100 %
Erfolgsrate

Randomisierte
klinische Studie
(19 Patienten, 97 Implantate)

TOP

Sofortbelastung

mit langlebigen Ergebnissen.

Beim Sofortbelastungsprotokoll kann der Patient sofort nach dem Setzen des Implantats von der prothetischen Versorgung profitieren.
Dieses anspruchsvolle Protokoll geht jedoch mit einem höheren Versagensrisiko einher.

Implantatüberlebensrate
nach 10 Jahren
bei Sofortbelastung2
98,2 %
Überlebensrate
Randomisierte, kontrollierte
multizentrische Studie
(30 Patienten, 39 Implantate)
  • Neue Langzeitdaten aus einer randomisierten, kontrollierten multizentrischen Studie zeigen die beeindruckende Leistung der SLActive®-Oberfläche bei Sofortbelastung.
  • Die SLActive®-Implantate erreichten selbst bei Sofortbelastung eine 10-Jahres-Überlebensrate von 98,2 %.2

An der Studie beteiligte Forscher

TOP
Studienübersicht herunterladen
TOP

SLActive® bei Patienten nach Strahlenbehandlung.

Vorhersagbarkeit, die alle Erwartungen übertrifft

Eine der grössten Herausforderungen für den Implantologen sind Patienten, die sich nach einer Tumorresektion einer Chemo- und Strahlentherapie unterziehen mussten. Bei diesen Patienten ist die Knochenqualität signifikant beeinträchtigt.

SLActive® bei Patienten nach Strahlenbehandlung

Follow-up nach 1 Jahr3

1 Patient schied aufgrund eines Tumorrezidivs aus der Studie aus. Entsprechend basiert diese Grafik auf 19 Patienten mit 97 Implantaten.

Follow-up nach 5 Jahren13,14

Kohorte reduziert um 4 weitere Patienten, die ihrer Krebserkrankung erlagen. Entsprechend basiert diese Grafik auf 15 Patienten mit 79 Implantaten.

Randomisierte klinische Studie:3
  • 102 Implantate, 20 Patienten mit Mundhöhlenkarzinom
  • Nach Tumorresektion, Strahlentherapie und Chemotherapie
* Erfolgskriterien nach Buser D. et al. Long-term stability of osseointegrated implants in augmented bone: A 5-year prospective study in partially edentulous patients. Int J Periodont Restor Dent. 2002; 22: 108–17.
** Bereinigt, ohne infolge der Krebsmortalität verstorbene Patienten.

5-Jahres-Follow-up:
jüngste Veröffentlichung

Was Kliniker sagen

TOP


Dental Tribune International: AKTUELLE NACHRICHTEN

Sehen Sie das Interview mit Professor Nelson und erfahren Sie mehr über diese Studie und die Herausforderungen der prothetischen Rehabilitation von bestrahlten Patienten.

Hören Sie, wie SLActive®-Implantate dazu beitrugen, die Lebensqualität dieser Patienten zu verbessern.

TOP
Studienübersicht herunterladen
TOP

Uneingeschränkte klinische Leistung.

Selbst bei Patienten mit Diabetes.

  • Diabetes-Patienten leiden unter einer beeinträchtigten Wundheilungskapazität15,16 und haben damit ein erhöhtes Risiko für Implantatverlust,
  • Weltweit leidet einer von sechs Erwachsenen im Alter von 60 Jahren oder älter  unter Diabetes.17

Vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Prävalenz von Typ-2-Diabetes stellt sich die Frage, wie Kliniker diesem Risiko insbesondere bei älteren Patienten begegnen können.


ZUNEHMENDE KLINISCHE EVIDENZ FÜR DIE SEHR GUTE VORHERSAGBARKEIT DER LEISTUNG VON SLACTIVE® BEI DIABETES-PATIENTEN:

Eine jüngere klinische Studie,19 die die Leistung der SLActive®-Oberfläche bei Patienten mit und ohne Diabetes verglich, belegte die uneingeschränkte klinische Leistung der SLActive®-Implantate:

  • 100 % Erfolgsrate bei Diabetes-Patienten nach 2 Jahren
  • Veränderungen des Knochens vergleichbar mit den Veränderungen, die bei gesunden Personen beobachtet werden
  • Trotz der beobachteten schlechteren Knochenqualität zeigten alle Implantate in dieser Studie eine gute Primärstabilität

Klinischer Erfolg bei
Patienten mit Diabetes19

100 %
Erfolgsrate
Eine prospektive Fall-
Kontroll-Studie (15 Diabetiker
und 14 Nichtdiabetiker)

An der Studie beteiligte Forscher

Was Kliniker sagen

TOP
Studienübersicht herunterladen
2-Jahres-Ergebnisse, vorgestellt auf der EAO 2017
TOP

Die Implantatinsertion bei Rauchern ist häufig mit hohen Misserfolgsraten, dem Risiko postoperativer Infektionen und marginalem Knochenverlust verbunden.29


HOHE VORHERSAGBARKEIT BEI RAUCHERN:
  • Bei einer kürzlich durchgeführten klinischen Studie, die den klinischen Erfolg von SLActive® bei Rauchern und Nichtrauchern verglich, wurden ausgezeichnete Ergebnisse mit SLActive® dokumentiert:
  • Roxolid® SLActive® Implantate mit kleinem Durchmesser ergaben in der Rauchergruppe eine Überlebensrate von 100 % nach 6 Monaten
  • Kein Unterschied im marginalen Knochenverlust zwischen Rauchern und Nichtrauchern

Klinischer Erfolg
bei Rauchern30

100%
Erfolgsrate
Prospektive Fall-Kontroll-Studie
(37 Raucher und 36 Nichtraucher)
TOP
Roxolid-Implantate mit SLActive® Oberfläche stimulieren eine frühe antiinflammatorische Zellreaktion20
  • Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass die SLActive® Oberfläche im Vergleich zu einer Nicht-SLActive-Oberfläche eine frühe antiinflammatorische Zellreaktion stimuliert, die in vitro als Abnahme proinflammatorischer Marker* und Zunahme antiinflammatorischer Marker** gemessen wurde.31
  • SLActive® wird mit einer erhöhten antiinflammatorischen Makrophagenreaktion in der frühen Heilungsphase sowohl bei gesunden als auch bei diabetischen Tieren assoziiert. Möglicherweise ist dies ein wichtiger Mechanismus, um die Knochenheilung unter systemisch kompromittierten Bedingungen zu verbessern.21
Ganz neue Daten zur antiinflammatorischen Zellreaktion von SLActive® wurden auf der 95. Generalversammlung der International Association for Dental Research (USA) präsentiert.
 
Mehr erfahren
* Il1b, Il6, Tnfa, IL-1beta, IL-6, TNF-alpha (proinflammatorisch)
** Il10, Tgfb1, Chil3, Rentla, IL-4, IL-10 (antiinflammatorisch)
TOP
SLActive® Broschüre herunterladen
TOP

Verbesserte Knochenregeneration.

Selbst an Defektstellen.

Verbesserte
Knochen-
regeneration

Knochendefekte können die Vorhersagbarkeit der Osseointegration stark beeinträchtigen.

  • In einer kürzlich veröffentlichten präklinischen Studie22 zeigte sich mit SLActive® nach 8 Wochen eine deutlich verstärkte Knochenneubildung gegenüber der SLA®-Oberfläche von Straumann®.

Was Kliniker sagen

Knochenneubildung nach 8 Wochen.

Histologische Schnitte mit Ansichten des Regenerationsfortschritts (neu gebildeter Knochen und Knochenregenerationsmaterial) nach 8 Wochen.
TOP

Entdecken Sie die beeindruckenden Eigenschaften
dieser Hochleistungsoberfläche

Was Kliniker sagen

TOP

REFERENCES

1 Straumann SLActive implants compared to Straumann SLA implants. Lang NP, Salvi GE, Huynh-Ba G, Ivanovski S, Donos N, Bosshardt DD. Early osseointegration to hydrophilic and hydrophobic implant surfaces in humans. Clin Oral Implants Res. 2011 Apr;22(4):349-56. doi: 10.1111/j.1600-0501.2011.02172.x; Rupp F, Scheideler L, Olshanska N, de Wild M, Wieland M, Geis-Gerstorfer J. Enhancing surface free energy and hydrophilicity through chemical modification of microstructured titanium implant surfaces. Journal of Biomedical Materials Research A, 76(2):323-334, 2006. ; De Wild M. Superhydrophilic SLActive® implants. Straumann document 151.52, 2005 ; Katharina Maniura. Laboratory for Materials – Biology Interactions Empa, St. Gallen, Switzerland Protein and blood adsorption on Ti and TiZr implants as a model for osseointegration. EAO 22nd Annual Scientific Meeting, October 17 – 19 2013, Dublin ; Schwarz, F., et al., Bone regeneration in dehiscence-type defects at non-submerged and submerged chemically modified (SLActive®) and conventional SLA® titanium implants: an immunohistochemical study in dogs. J Clin.Periodontol. 35.1 (2008): 64–75. ; Rausch-fan X, Qu Z, Wieland M, Matejka M, Schedle A. Differentiation and cytokine synthesis of human alveolar osteoblasts compared to osteoblast-like cells (MG63) in response to titanium surfaces. Dental Materials 2008 Jan;24(1):102-10. Epub 2007 Apr 27. ; Schwarz F, Herten M, Sager M, Wieland M, Dard M, Becker J. Histological and immunohistochemical analysis of initial and early osseous integration at chemically modified and conventional SLA® titanium implants: Preliminary results of a pilot study in dogs. Clinical Oral Implants Research, 11(4): 481-488, 2007. Raghavendra S, Wood MC, Taylor TD. Int. J. Oral Maxillofac. Implants. 2005 May–Jun;20(3):425–31. 9 Oates TW, Valderrama P, Bischof M, Nedir R, Jones A, Simpson J, Toutenburg H, Cochran DL. Enhanced implant stability with a chemically modified SLA® surface: a randomized pilot study. Int. J. Oral Maxillofac. Implants. 2007;22(5):755–760.

2 Nicolau P, Guerra F, Reis R, Krafft T, Benz K , Jackowski J 10-year results from a randomized controlled multicenter study with immediately and early loaded SLActive implants in posterior jaws. Accepted for oral presentation at 25th Annual Scientific Meeting of the European Association of Osseointegration – 29 Sep – 1 Oct 2016, Paris.

3 Patients treated with dental implants after surgery and radio-chemotherapy of oral cancer. Heberer S, Kilic S, Hossamo J, Raguse J-D, Nelson K. Rehabilitation of irradiated patients with modified and conventional sandblasted, acid-etched implants: preliminary results of a split-mouth study. Clin. Oral Impl. Res. 22, 2011; 546–551.

4 Yerit, K., Posch, M., Seemann, M., Hainich, S., Dortbudak, O., Turhani, D., Ozyuvaci, H., Watzinger, R. and Ewers, R. (2006) Implant Survival in Mandibles of Irradiated Oral Cancer Patients. Clinical Oral Implants Research, 17, 337-344. http://dx.doi.org/10.1111/j.1600-0501.2005.01160.x.

5 Verdonck, H.W.D., Meijer, G.J., Laurin, T., Nieman, F.H.M., Stoll, C., Riediger, D., Stoelinga, P.J.W. and de Baat, C. (2007) Assessment of Vascularity in Irradiated and Non-Irradiated Maxillary and Mandibular Alveolar Minipig Bone Using Laser Doppler Flowmetry. International Journal of Oral Maxillofacial Implants, 22, 774-778.

6 Hu, W.W., Ward, B.B., Wang, Z. and Krebsbach, P.H. (2010) Bone Regeneration in Defects Compromised by Radiotherapy. Journal of Dental Research, 89, 77-81. http://dx.doi.org/10.1177/0022034509352151.

7 Wang, R., Pillai, K. and Jones, P.K. (1998) Dosimetric Measurements of Scatter Radiation from Dental Implants in Stimulated Head and Neck Radiotherapy. International Journal of Oral Maxillofacial Implants, 13, 197-203.

8 Grotz, K.A., Al-Nawas, B., Piepkorn, B., Reichert, T.E., Duschner, H. and Wagner, W.(1999) Micromorphological Findings in Jaw Bone after Radiotherapy. Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, 3, 140-145.

9 Chambrone L, Mandia J, Shibli JA, Romito GA, Abrahao M. Dental Implants Installed in Irradiated Jaws: A Systematic Review. Journal of Dental Research. 2013;92(12 Suppl):119S-130S. doi:10.1177/0022034513504947.

10 Shugaa-Addin B, Al-Shamiri H-M, Al-Maweri S, Tarakji B. The effect of radiotherapy on survival of dental implants in head and neck cancer patients. Journal of Clinical and Experimental Dentistry. 2016;8(2):e194-e200. doi:10.4317/jced.52346.

11 Nooh N. Dental implant survival in irradiated oral cancer patients: a systematic review of the literature. Int J Oral Maxillofac Implants. 2013 Sep-Oct;28(5):1233-42. doi: 10.11607/jomi.3045.

12 Dholam KP, Gurav SV. Dental implants in irradiated jaws: A literature review. J Can Res Ther [serial online] 2012 [cited 2016 Aug 17];8:85-93. Available from: http://www.cancerjournal.net/text.asp?2012/8/6/85/92220.

13 Nelson, K., Stricker, A., Raguse, J.-D. and Nahles, S. (2016), Rehabilitation of irradiated patients with chemically modified and conventional SLA implants: a clinical clarification. J Oral Rehabil, 43: 871–872. doi:10.1111/joor.12434

14 C. NACK, J.-D. RAGUSE, A. STRICKER , K. NELSON & S. NAHLES. Rehabilitation of irradiated patients with chemically modified and conventional SLA implants: five-year follow-up. Journal of Oral Rehabilitation 2015 42; 57—64.

15 Devlin H, Garland H, Sloan P. Healing of tooth extraction sockets in experimental diabetes mellitus. J. of Oral Maxillofac. Surg. 1996; 54:1087-1091

16 Wang F1, Song YL, Li DH, Li CX, Wang Y, Zhang N, Wang BG. Type 2 diabetes mellitus impairs bone healing of dental implants in GK rats. Diabetes Res Clin Pract. 2010; 88:e7-9.

17 IDF Diabetes Atlas, 7th Edition, 2015 http://www.diabetesatlas.org/.

18 US Centers for Disease Control and Prevention. Diabetes 2014 report card. Available from: www.cdc.gov/diabetes/library/reports/congress.html. Accessed September 2015.

19 Cabrera-Domínguez J, Castellanos-Cosano L, Torres-Lagares D, Machuca-Portillo G. A Prospective Case-Control Clinical Study of Titanium-Zirconium Alloy Implants with a Hydrophilic Surface in Patients with Type 2 Diabetes Mellitus. Int J Oral Maxillofac Implants. 2017 Sep/Oct;32(5):1135-1144. doi: 10.11607/jomi.5577;   Cabrera-Domínguez J. A prospective, two-year clinical trial of titanium-zirconium alloy implants (Roxolid® Straumann®) with hydrophilic surface (SLActive®) in patients with Type 2 Diabetes Mellitus. presented during 26th Annual Scientific Meeting of the European Association of Osseointegration – 5-7 Oct 2017, Madrid, Spain.

20 Hotchkiss KM, Ayad NB, Hyzy SL, Boyan BD, Olivares-Navarrete R. Dental implant surface chemistry and energy alter macrophage activation in vitro. Clin. Oral Impl. Res. 00, 2016, 1–10. doi: 10.1111/clr.12814.

21 Lee R, Hamlet SM, Ivanovski S. The influence of titanium surface characteristics on macrophage phenotype polarization during osseous healing in type I diabetic rats: A pilot study. Clin Oral Impl Res (accepted 4/8/2016).

22 Straumann (2016). SLActive supports enhanced bone formation in a minipig surgical GBR model with coronal circumferential defects. Unpublished data.

23 Müller E, Rottmar M, Guimond S, Tobler U, Stephan M, Berner S, Maniura K The interplay of surface chemistry and (nano-)topography defines the osseointegrative potential of Roxolid® dental implant surfaces. eCM Meeting Abstracts 2017, Collection 3; SSB+RM (page 31).

24 EMPA (2017) Report additional experiments: Impact of RXD SLA, RXD SLAnano, RXD SLActive, and RXD pmod SLA surfaces on protein adsorption, blood coagulation, and osteogenic differentiation of HBCs. Final report: Impact of RXD SLA, RXD SLAnano, RXD SLActive, and RXD pmod SLA surfaces on protein adsorption, blood coagulation, and osteogenic differentiation of HBCs. EMPA, Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology (data on file).

25 Strauamnn (2017) Developed area ratio by nanostructures on Rxd modMA surface. Report SR0748. Unpublished data.

26 Wennerberg A, Albrektsson T. On implant surfaces: a review of current knowledge and opinions. Int J Oral maxillofac Implants 2009: 24:63-74

27 Kopf BS, Ruch S, Berner S, Spencer ND, Maniura-Weber K. 2015. The role of nanostructures and hydrophilicity in osseointegration: In-vitro protein-adsorption and blood-interaction studies. J Biomed Mater Res Part A2015:103A:2661–2672.

28 Wennerberg A, Jimbo R, Stübinger S, Obrecht M, Dard M, Berner S. Nanostructures and hydrophilicity influence osseointegration – A biomechanical study in the rabbit tibia. Clin. Oral Impl. Res. 25, 2014, 1041–1050doi: 10.1111/clr.12213

29 Chrcanovic BR, Albrektsson T, Wennerberg A Smoking and dental implants: A systematic review and meta-analysis. J Dent. 2015 May;43(5):487-98

30 ChenY, Man Y Clinical evaluation of SLActive Titaniumzirconium narrow diameter implants for anterior and posterior crowns in smokers and nonsmokers group. Presented at the ITI World Symposium, Basel, May4-6, 2017 Abstract booklet: Clinical Research 045, p18.

31 Hotchkiss K.M, Sowers K.T, Olivares-Navarrete R. Clinical Implants Differentially Modulate Inflammatory Response and Osteogenic Differentiation. Presented at 95th General Session of International Association for Dental Research, USA, March 22-25, 2017. https://iadr2017.zerista.com/event/member?item_id=5725415

32 Hsu JT, Shen YW, Kuo CW, Wang RT, Fuh LJ, Huang HL. Impacts of 3D bone-to- implant contact and implant diameter on primary stability of dental implant. J Formos Med Assoc. 2017 Aug;116(8):582-590. ; Buser D, Schenk RK, Steinemann S, Fiorellini JP, Fox CH, Stich H. Influence of surface characteristics on bone integration of titanium implants. A histomorphometric study in miniature pigs. J Biomed Mater Res. 1991 Jul;25(7):889-902 ; Smeets R, Stadlinger B, Schwarz F, Beck-Broichsitter B, Jung O, Precht C, Kloss F, Gröbe A, Heiland M, Ebker T. Impact of Dental Implant Surface Modifications on Osseointegration. Biomed Res Int. 2016;2016:6285620. ; Goyal N., Priyanka R. K. Effect of various implant surface treatments on osseointegration – a literature review. Indian Journal of Dental Sciences. 2012;4:154–157

TOP